Online-Marktplatz willhaben.at vertraut auf Dienste von cargoe

Mit Österreichs größtem kostenlosen Online-Marktplatz willhaben hat das Logistik-Joint Venture cargoe einen bedeutenden Kooperationspartner gewonnen. cargoe ermöglicht in den Rubriken Möbel, Gartenmöbel und Autoersatzteile eine für den Kunden einfache Lösung, den gekauften Artikel österreichweit liefern zu lassen.  Geboten wird die Abholung und Verpackung jeweils nach Terminvereinbarung beim Verkäufer sowie Transport und Anlieferung beim Käufer – wenn nötig auch mit 2-Mann-Handling.

Das Angebot findet vor allem bei Endkunden positive Resonanz, da diese häufig nicht die Möglichkeit hätten, Transporte von Möbelstücken selbst zu organisieren. Hinzu kommt die leichte Bedienung des Tools: Lediglich Abhol- und Zustelladressen sowie die Größe des zu transportierenden Artikels müssen eingegeben werden. Es folgen die automatische Preisberechnung sowie die Beauftragung und schon ist die Lieferung unterwegs.

„Die Kooperation mit willhaben.at bietet uns als junges, ambitioniertes Joint Venture die Möglichkeit des persönlichen Kontakts mit dem Endkunden und gleichzeitig die Chance, unser bestehendes Transportnetz hinsichtlich seiner Auslastung zu optimieren“, resümiert Jan C. Grubert, Co-Geschäftsführer von cargoe und Director of Division Logistic Services der MELO Group. Bis auf weiteres ist die Kooperation auf ein Jahr befristet – mit beidseitiger Option auf Verlängerung.

Special Places startet neues Schulprojekt „Der Hamburger Turnbüddel“

Pixi-Bücher, Kindermagazine, Stundenpläne, eine Brotdose, Lesezeichen, Jojos, Müsliriegel, Reflektoren, Freikarten für Tierparks und vieles mehr – darauf können sich am Tag der Einschulung rund 6000 Hamburger Erstklässler freuen. Im September beginnt Special Places sein neues Projekt „Der Hamburger Turnbüddel“.

Unter dem Motto „Von Hamburgern für Hamburger“ hat Special Places, eine Marke der Media Carrier GmbH, 22 regionale Unternehmen als Partner gewonnen, die die Inhalte des Turnbüddels (für alle nicht Norddeutschen: Turnbeutels) zur Verfügung stellen. Mit dabei sind der Tierpark Hagenbeck, die norddeutsche Drogeriekette Budnikowsky, das Wasserversorgungsunternehmen Hamburg Wasser, der Pizzaservice Smileys Pizza, die Hamburger Bücherhalle und selbstverständlich der HSV.

Bereits im Herbst letzten Jahres wurden die Weichen für die Realisierung gestellt: Special Places hat mit dem Hamburger Abendblatt einen sehr engagierten Kooperationspartner gefunden. Die Abendblatt Initiative „Kinder helfen Kindern e.V.“ sponsort die Turnbeutel und das Hamburger Abendblatt begleitet das Projekt redaktionell.

„Die größte Herausforderung war die Freigabe der Hamburger Schulbehörde“, so Birgit Röhrs, Projektverantwortliche bei Special Places. Nachdem diese vorlag, wurden alle Hamburger Grundschulen kontaktiert, um die Teilnahmebereitschaft und die Anzahl der Erstklässler zu erfragen. „Es freut uns, dass wir 80 Grundschulen und so viele namenhafte Hamburger Unternehmen für unser Projekt begeistern konnten“, so Röhrs weiter.

2017 wird das Projekt auf weitere Städte wie Bremen, Berlin, Hannover, Frankfurt und München ausgeweitet.

Media Carrier gründet Tochtergesellschaft in den USA

Vom National zum Global Player: Media Carrier setzt seinen rasanten Expansionskurs weiter fort. Nach der Gründung einer ersten Niederlassung 2015 in London folgt dieses Jahr nun eine weitere Dependance in den USA, einem der wichtigsten Zukunftsmärkte der Digitalexperten. Durch diesen Schritt will Media Carrier in Zukunft auch diese Region optimal bedienen.

Um im amerikanischen Markt Fuß zu fassen und langfristig auch dort wettbewerbsfähig zu sein, ist die Gründung der Media Carrier USA in New York ein wichtiger erster Schritt. „Viele der größten Hotelgruppen weltweit haben ihr Headquarter in den USA. Von ebenso großer Bedeutung sind für uns aber auch die zahlreichen, namhaften Airlines, die auf dem mit Abstand größten Markt der Welt um die Gunst von zig Millionen  Fluggästen werben. Hier sehen wir für uns riesiges Potential. US-Hotels und Fluggesellschaften können wir mit einer lokalen Präsenz einfacher und bedürfnisgerechter begegnen. Für die Erschließung des amerikanischen Marktes ist zudem die Erweiterung des aktuellen Portfolios um weitere große Titel aus den USA essenziell. Räumliche Nähe ist für die Verlagsakquise von Vorteil“, erläutert Philipp J. Jacke, Geschäftsführer der Media Carrier, die Gründe für eine Niederlassung in den USA.

 

pv digest zeichnet Pressevertrieb Trunk aus

Wer sind Deutschlands beste Pressegrossisten? Der Branchendienst pv digest hat für seine Ausgabe 07/2016 deutschlandweit 25 Vertriebsleiter nach ihren persönlichen Top-3 und Flop-3 befragt. Der Pressevertrieb Trunk bekam dabei als einziger, nicht verlagsbeteiligter Grossist ausschließlich positive Nennungen.

Konkret gefragt wurden die Verlage und Nationalvertriebe, welche drei Grosso-Unternehmen die beste und die schlechteste Arbeit leisten. Alle Umfrageteilnehmer arbeiten mit sämtlichen Grossos im Bundesgebiet zusammen und sind demnach bestens vertraut mit der deutschen Grossolandschaft. pv digest wollte mit dieser Umfrage „das spontan in den Köpfen vorhandene Bild der Vertriebsleiter“ prüfen.

In den 148 ausgewerteten Nennungen der stärksten und schwächsten Grosso-Unternehmen erwähnten die Umfrageteilnehmer netto 45 Pressegrossisten. Acht Pressevertriebe bekamen ausschließlich positives Feedback, 17 ernteten hingegen nur negative Reaktionen. Unter anderem zusammen mit dem PVN, BPV und PV Dresden zählt der Pressevertrieb Trunk zu den Grossos, die ausschließlich positiv bewertet worden sind.

Feinkost Käfer erteilt Zuschlag an Target Plus Distribution

Nach einem erfolgreichen Test im Deli Markt in der Münchener Leopoldstraße hat sich die Gastronomie- und Einzelhandelskette Feinkost Käfer dafür entschieden, alle Filialen mit einem Zeitschriftensortiment auszustatten und den Belieferungsauftrag an Target Plus Distribution zu vergeben. Ab sofort führen die Deli-Märkte hochwertige Fachzeitschriften wie „Beef“, „Der Feinschmecker“ und „Vinum“ im Sortiment.

„Eine Herausforderung für uns war die optimale Platzierung der Zeitschriften. Durch die hochwertige Ausstattung in den Filialen und der jeweils zur Verfügung gestellten Flächen konnten wir keine Standardplatzierung wählen. Unsere individuelle Platzierung mit eigenen Displays wurde seitens der jeweiligen Marktleitung bestens angenommen“, erläutert Ralf Kurek, Key Account Manager von Target Plus. Die Filialen befinden sich in Parsdorf, Brunnthal und im neu eröffneten Deli Markt & Cafe in Solln.

„Luxury Sports“ von Special Places geht an den Start

Pünktlich zum Start der Golf- und Yachtsaison geht Special Places, eine Marke der Media Carrier GmbH, mit seinem neuen Projekt „Luxury Sports“ an den Start.

Seit Anfang Mai stehen in 100 deutschen Golf- und Yacht-Clubs hochwertige Displays bereit. In diesen Displays werden ausgewählte Kundenmagazine, Booklets und Zeitschriften aus den Bereichen Sport, Reisen, Luxus und Genuss optimal in dieser hochkarätigen Zielgruppe präsentiert.

Um den Clubs einen optimalen Service zu bieten, aktualisiert das Special Places-Team das Lesematerial alle sechs Wochen.  Nach dem erfolgreichen Projektstart in Deutschland ist eine Ausweitung in Österreich bereits in Planung. Dies erfolgt durch die Unterstützung der Außendienstmitarbeiter des PGV. Diese erhalten fertig bestückte Displays, um diese im Rahmen eines persönlichen Besuchs direkt in den Golfclubs zu platzieren.

Target Plus Distribution ist neuer Zentralregulierungslieferant bei Intersport

Seit 01. Mai 2016 ist Target Plus Distribution, eine Spezialvertriebsschiene der Media-Distribution-Division für Printartikel, neuer Zentralregulierungslieferant bei der Intersport eG.

Mit dem Abschluss der Vereinbarung profitieren die Mitglieder der Intersport eG von den Dienstleistung der Target Plus.

Lieferungen und Leistungen werden über die Genossenschaft zentralreguliert und bietet neben interessanten Zeitschriftensortimenten einfache Prozesse bei der Begleichung von Rechnungen. „Für Target Plus bedeutet die Kooperation mit Intersport ein Potenzial von rund 1500 Abverkaufsstellen in ganz Deutschland“, schildert Key Account Manager Ralf Kurek. Ein Newsletter mit unserem Angebot zu den UEFA EM 2016 Panini-Sammelbildern wurde bereits an die Mitglieder versendet.

CAMSO Ground Service startet Großauftrag am Flughafen München

Am Ostersonntag, den 27. März 2016, landete Hotel Whisky (DAIHW) um 05:09 Uhr Ortszeit am Flughafen München. Dabei handelte es sich um einen Airbus 340-600 der Deutschen Lufthansa mit der Flugnummer LH521 aus Mexiko Stadt kommend. Nachdem sich die Maschine „onblock“ befand und alle Gäste ausgestiegen waren, betrat erstmals ein Team der CAMSO Ground Service das Flugzeug und legte damit den Grundstein für das Gelingen des neuen Großprojekts.

Mit ca. 25 Teams nahm die CAMSO Ground Service (CGS) den Auftrag „Lufthansa Kabine – Reinigung und Kabinenausstattung“ an diesem Tag in Angriff und startete somit in eine 24/7-besetzte Operation, welche ca. 180 Abflüge täglich abfertigt. Eine Abfertigung bedeutet hier, dass die eintreffenden Maschinen komplett gereinigt und mit neuen Decken sowie Kissen ausgestattet werden. Je nach Pünktlichkeit bleiben dem Team teilweise nur zehn Minuten für den kompletten Prozess, zum Beispiel in einer Regionalmaschine mit 120 Sitzplätzen. Bei einer Maschine für Interkontinentalflüge, wie der Hotel Whiskey mit 297 Sitzplätzen, hat das CGS-Team rund 60 Minuten Zeit, wenn das Flugzeug für einen sofortigen Weiterflug bereit gemacht wird.

Pressevertrieb Trunk startet Verkauf der Panini-Produkte für die Fußball-EM 2016 in Frankreich

Die Sammlerherzen in Deutschland und Österreich schlagen wieder höher: Seit 22. März 2016 sind die Panini-Produkte für die diesjährige Fußball-Europameisterschaft in Frankreich im österreichischen Handel erhältlich. Am nächsten Tag folgte der Start der Verkäufe in den deutschen Vertriebsgebieten, unter anderem auch beliefert durch den Pressevertrieb Trunk (PVT).

Unterstützt von Werbekampagnen in TV, Radio, Print- und Online-Medien in beiden Ländern sind alleine für das PVT-Vertriebsgebiet unter anderem knapp 1,2 Millionen Sammelbilder-Tüten, über 17.000 Alben, mehr 11.000 Starter-Sets und ca. 18.000 Multipacks mit einem Gesamtwert von rund 1,5 Millionen Euro an den Einzelhandel angeliefert worden. Beim letzten Verkauf der Panini-Produkte zur WM 2014 in Brasilien konnte das Vertriebsgebiet des PVT die besten Verkäufe in ganz Deutschland verbuchen.

Der PGV Austria lieferte seinerseits gemeinsam mit seinem Tochterunternehmen, dem Logistik-Joint-Venture cargoe, knapp 14,3 Millionen Sammelbilder-Tüten, über 250.000 Alben, über 15.000 Starter-Sets (Hardcover) sowie über 230.000 Multipacks mit einem Gesamtwert von knapp 7 Millionen Euro an seine Kunden im gesamten österreichischen Bundesgebiet. Hinzu kommen rund 287.000 zusätzliche Multipacks, die an die beiden Discounter Penny und Hofer gingen.

In Österreich gibt es erstmals eine eigene EM-Serie mit einem speziellen Album für das Land. Dieses beinhaltet ein Poster der österreichischen Nationalmannschaft sowie 20 exklusive Stickerbilder. Für einen großen Marketingschub sorgen die rund 1,6 Mio. Gratisalben, die am 03. April in der „Sonntags-Kronenzeitung“ beilagen . Die Alben sind in Österreich, im Gegensatz zu Deutschland, generell kostenlos erhältlich.

Die Fußball-Europameisterschaft findet vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 statt. Deutschland bestreitet sein erstes Vorrundenspiel gegen die Ukraine am 12. Juni. Weitere Gruppengegner in der Gruppe C sind Polen und Nordirland. Österreich startet zwei Tage später gegen Ungarn in das Turnier und misst seine Kräfte in der Gruppe F anschließend mit Portugal und Island.

Schmitt & Trunk übernimmt weitere Flughafenbuchhandlung in Wien

Ab Februar 2016 übernimmt das im Jahr 2015 neu gegründete Unternehmen Schmitt & Trunk Buch und Presse GmbH & Co. KG die Press & Books-Filiale der Valora Austria GmbH & Co. KG im Flughafen Wien. Damit ist das Joint Venture mit insgesamt sieben Flughafenbuchhandlungen in Wien vertreten.

Die Schmitt & Trunk Buch und Presse GmbH & Co. KG verbindet die in Deutschland ansässige Schmitt & Hahn Buch und Presse GmbH & Co. KG mit der aus Österreich stammenden PGV GmbH & Co. KG. Karl-Hans Schmitt und Werner Zirlik vertreten die Gesellschaft als Geschäftsführer.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Valora-Filiale eine neue Fläche am Flughafen Wien hinzu gewinnen und somit den Standort Wien weiter ausbauen können“, erläutert Karl-Hans Schmitt. „Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass wir alle Mitarbeiter der Valora-Filiale übernehmen“, führt Schmitt weiter aus.

„Für uns spielen die Verkaufsstellen am Flughafen Wien eine wichtige Rolle. Mit der neuen Filiale sind wir mit insgesamt sieben Flughafenbuchhandlungen und einer Gesamtfläche von rund 500 qm in allen Terminals des Flughafens vertreten“, freut sich Werner Zirlik, Co-Geschäftsführer des Joint Ventures.

Neben einer großen Auswahl an internationalen Büchern und Presse runden Geschenkartikel, Getränke und Süßwaren das umfangreiche Angebot ab.

Alle Shops werden in den nächsten Monaten modernisiert. Dies umfasst eine neue, kundenfreundliche Möblierung inkl. einer hochwertigen Kassenanlage und einem neuen, energiesparenden und innovativen LED-Beleuchtungssystem. Gate C und Gate D wurden bereits im vergangenen Jahr umgebaut und vollständig modernisiert.